Destiny im Fokus - Klassen

Bevor ihr euch als frischgebackener Hüter in die Welt von Destiny stürzen könnt, gilt es zuerst einmal die richtige Klasse zu wählen.

In Destiny werden zwar nicht typische Klassenrollen bedient – wie man sie beispielsweise aus MMORPGs kennt – trotzdem hat die Wahl der Fähigkeiten große Auswirkungen. Sieht man sich die verschiedenen Klassen und deren Fokusbaum an, so hat man dass Gefühl das Bungie die Klassen so konzipiert hat das man sich in den umfangreichen Raids voneinander abhängig macht indem man sich unterstützen, schützen und stärken kann.

  

Titan – der Fels in der Brandung

Der Titan ist auf den Nahkampf ausgelegt und kann sich sowohl auf Offensive als auch Defensive spezialisieren. (Quelle: Activision Blizzard)

 

Der Titan ist die Klasse, die dem Tank in klassischen MMOs am meisten ähnelt. Er trägt die schwerste Rüstung im Spiel und kann dementsprechend auch im Nahkampf das meiste einstecken. Das bedeutet allerdings nicht, dass der Titan ein unbeweglicher Panzer auf dem Schlachtfeld ist. Dank seiner Schweben-Fähigkeit kann der Titan sich in die Lüfte schwingen und von dort aus die Gegnermassen weiter bearbeiten. Er ist dabei aber nicht so flexibel wie der Jäger, hat aber klarere Vorteile gegenüber dem Warlock (dazu später mehr).

 

Fokus-Klassen: Stürmer oder Verteidiger

Der Titan kann, wie jede andere Klasse auch, zwischen zwei Fokus-Arten wählen, sobald ihr Level 15 erreicht habt. Als Stürmer richtet ihr euch völlig auf das Austeilen von Schaden aus – ideal wenn ihr während kooperativer Strikes und Raids weniger Verantwortung tragen, dafür aber mehr Spaß haben wollt. Mit der Spezialfähigkeit „Chaosfaust“ rast ihr aus der Höhe mit geballten Fäusten auf den Boden hinab und verletzt dabei alle Gegner, die in der Nähe des Einschlags stehen.
Wie der Verteidiger-Fokus schon im Namen trägt, ist sie völlig auf die Defensive zugeschnitten. Durch die Spezialfähigkeit „Schutz der Dämmerung“ könnt ihr ein Schild errichten, der eure Teamkameraden schützt.

 

 Jäger – hinterhältiger Mord ist sein Hobby

Der Jäger kann enorm viel Schaden austeilen, kann erlittene Schläge aber nur leidlich wegstecken. (Quelle: Activision Blizzard)

 

Der Jäger ist die agilste Klasse und teilt auf dem Schlachtfeld kritischen Schaden aus – also der klassische Damage Dealer. Die Kehrseite der Medaille ist, dass er selbst nicht gern einsteckt. Im Nahkampf zieht er schnell den Kürzeren, im Gegensatz zum Titan, kann der direkten Konfrontation durch seine Geschwindigkeit und den praktischen Doppelsprung allerdings auch schnell entfliehen. Er verfügt außerdem über eine hohe Präzision, die er auf Entfernung hervorragend ausspielen kann. 

 

Fokus-Klasse: Revolverheld oder Klingentänzer

Als Revolverheld spezialisiert ihr euch auf ein Dasein als Scharfschütze. Wenn ihr getroffen werdet, erleidet ihr zwar immensen Schaden teilt dafür auf Entfernung aber ungemein aus. Dabei hilft euch die Spezialfähigkeit „Goldene Kanone“, die eure Waffe kurzzeitig mit Solar-Licht auflädt und vom Schuss getroffene Gegner zersetzt.
Als Klingentänzer sucht ihr die Nähe zum Gegner, versucht dabei allerdings unentdeckt zu bleiben. Im Rücken eurer Gegner könnt ihr – mit eurer Spezialfähigkeit „Arkus-Klinge“ – viel Schaden austeilen, die auf höheren Stufen auch mehrere Gegner gleichzeitig trifft.

 

Warlock – mit Magie auf die Mütze

Der Warlock versteht sich auf das Austeilen massiven Schadens und kann wahlweise auf Gruppen- oder Solospiel optimiert sein. (Quelle: Activision Blizzard)

 

Wie der Jäger ist auch der Warlock eine Damage Dealer-Klasse. Der Warlock ist weniger agil als der Jäger und weit weniger resistent gegen Schaden als der Titan, kann dafür aber den höchsten Schaden austeilen. Im Gegensatz zum Jäger ist er dabei weniger von kritischen Treffern abhängig, sondern besitzt generell einen sehr starken „Schlag“. Um den „Schlag“ zu beherrschen, müsst ihr allerdings seine Fähigkeiten richtig und regelmäßig einsetzen. Seine Fähigkeit „Gleiten“, die den Warlock länger in der Luft schweben lässt, muss richtig getimed werden, um nicht ein gutes Ziel für Feinde abzugeben.

 

Fokus-Klassen: Leere-Läufer oder Sonnensänger

Beide Fokus-Klassen spezialisieren den Warlock darauf, massiven Schaden bei den Gegnern anzurichten. Der Leere-Läufer soll dabei die leichtere zu beherrschende Variante sein. Im Nahkampf könnt ihr Gegnern Energie entziehen, die ihr dafür nutzen könnt, häufiger Granaten zu werden. Mit der Fähigkeit „Nova-Bombe“ könnt ihr euren Gegner einen explosiven Blitz aus Leere-Licht vor die Füße werfen, der als DoT wirkt.
Als Sonnensänger könnt ihr die Fähigkeit „Erleuchten“ nutzen, die als Buff kurzzeitig eure und die Fähigkeiten eures Teams verbessert. Diese Fokus-Klasse eignet sich deshalb vor allen Dingen für den PvE Endcontent.

 

Dritte Fokus-Klasse mit einer der nächsten DLCs

Mit einem der nächsten DLCs soll jede Hüter-Klasse die dritte Fokus-Klasse bekommen. Jede Hüter-Klasse soll dabei einen Support, Nahkampf und Fernkampf Fokus haben. Dementsprechend erhält der Jäger z.B. einen Support-Fokus mit dem DLC.

Kommentare

Bild des Benutzers Stormcaller
Stormcaller - 21. Oktober 2014 - 14:47
Leider klingen die Klassennamen auf deutsch komplett behindert :[ Ansonsten guter Blog, insbesondere mit der dritten Fokusklasse!
Startseite › Destiny im Fokus - Klassen

Unsere Spiele

World of Tanks

Diablo III

World of Warcraft

The Elder Scrolls Online

Planetside 2

Heroes of the Storm

Benutzeranmeldung

To prevent automated spam submissions leave this field empty.

Wer ist online

Zur Zeit sind 0 Benutzer online.